Selbstständige

Betreuung der Selbstständigen durch spezialisiertes Team, bestehend aus Integrationsfachkräften und Leistungssachbearbeitern

Selbstständige oder Freiberufler, die ihren Lebensunterhalt nicht, bzw. nicht mehr aus den Gewinnen der Geschäftstätigkeit bestreiten können, haben unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II als ergänzende Leistung zum Lebensunterhalt. Das Jobcenter hat hierbei zu prüfen, ob die Selbstständigkeit auf Dauer wieder tragfähig werden kann.

Aufgrund der individuellen und komplexen Problemstellungen hinsichtlich der Leistungsgewährung und Integration bzw. Beseitigung der Hilfebedürftigkeit wurde für diesen besonderen Kundenkreis ein spezialisiertes Team aus Leistungssachbearbeitern und Integrationsfachkräften gebildet. Wir beraten Sie rund um betriebswirtschaftliche Fragestellungen, auch bei der Neuausrichtung Ihrer bestehenden Selbständigkeit.
 

Stärkung der Eigenverantwortung der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen

Wir wollen dazu beitragen, dass selbstständige Kunden ihren Lebensunterhalt unabhängig von der Grundsicherung aus eigenen Mitteln und Kräften bestreiten können. Die Hilfebedürftigkeit soll reduziert und mittelfristig beendet werden.
 
Als Ansprechpartner stehen dafür Integrationsfachkräfte zur Verfügung. Im persönlichen Gespräch mit dem selbstständigen Kunden erfolgt zunächst eine Analyse der derzeitigen Situation der Unternehmung, danach die Aufstellung von Lösungsansätzen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Tragfähigkeit . Bei nicht tragfähigen Unternehmungen werden Alternativen aufgezeigt.